Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2014>
  6. Fujitsu vShape integriert neueste Storage Cluster Technologien

Fujitsu vShape integriert neueste Storage Cluster Technologien

March 10, 2014

Auf einen Blick:

  • Bewährte Referenzarchitektur für Virtualisierungsprojekte
  • Ausfallzeiten werden minimiert – sogar während Migrations- und Aktualisierungsprozessen
  • Storage skalieren, ohne zusätzliche Kosten oder Risiko eines Datenverlusts

Die bewährte vShape Referenzarchitektur von Fujitsu integriert ab sofort NetApp Clustered Data ONTAP. Die Virtualisierungsplattform vShape basiert auf Fujitsu x86 PRIMERGY Servern, Switches von Brocade sowie NetApp Storage-Systemen. Sie bietet Unternehmen damit eine gemeinsam genutzte Scale-out-Infrastruktur. Diese ist flexibler und eignet sich optimal für das nahezu unbegrenzte Wachstum der Datenbestände von Unternehmen.

Um die Skalierbarkeit seiner Referenzarchitektur zu erhöhen und deren Management zu vereinfachen, hat Fujitsu alle Komponenten in verschiedenen Konfigurationen auf diverse Anwendungsszenarien und deren Kapazitätsanforderungen abgestimmt. Zudem haben die drei Hersteller Fujitsu vShape als integrierte Lösung validiert und freigegeben. Für Kunden bedeutet dies, dass ihnen mit Fujitsu vShape eine Architektur mit einer bewährten Skalierbarkeit zur Verfügung steht, deren Elemente sie zentral verwalten können. Dank dieser Flexibilität eignet sich Fujitsus jüngste Version von vShape in idealer Weise für den Einsatz in Unternehmen. Im Gegensatz dazu ist es bei Lösungen anderer Anbieter erforderlich, vor Ort Hardware oder Server zu implementieren, um die stetig wachsenden Speicheranforderungen zu erfüllen.

Die vollständig virtualisierte Fujitsu vShape Lösung ist eine dezidierte, für den Einsatz in Unternehmen konzipierte Appliance. Sie ist für spezielle Anforderungen an die Infrastruktur ausgelegt, selbst solche, die heute noch nicht absehbar sind. Dies gibt ITK-Systemen die erforderliche Flexibilität, um künftige Einsatzszenarien zu unterstützen und eine effiziente Verwaltung der rapide zunehmenden Datenbestände zu ermöglichen. vShape erlaubt es Unternehmen somit, ein Storage-System im Rahmen eines Scale-out-Ansatzes zu erweitern. Weiterhin können Anwender virtualisierte "Shared"-Infrastrukturen aufbauen, die für einen störungsfreien Betrieb während der gesamten Systemlebenszeit ausgelegt sind.

Kunden, die Fujitsu vShape einsetzen, profitieren zudem dank NetApp Clustered Data ONTAP-Lösung von niedrigeren Ausfallzeiten. Die Lösung verfügt über sogenannte Selbstheilungsfunktionen. Sie erlaubt es, im laufenden Betrieb Wartungsarbeiten am Storage-System vorzunehmen, Hardware-Komponenten zu erneuern und Software Upgrades einzuspielen, indem ein Knoten für diese Aufgaben freigestellt wird. Anwender sparen dadurch Zeit und Geld. Denn sie können dieselbe Infrastruktur konsolidieren und für Workloads nutzen, die unterschiedliche Anforderungen an die Performance, Speicherkapazität und Sicherheit stellen.

Mit einer vollständig virtualisierten IT-Infrastruktur wie Fujitsu vShape können Unternehmen frei entscheiden, wie sie Informationen jetzt und in Zukunft speichern, sei es im eigenen Rechenzentrum oder in der Cloud. Die jüngsten Erweiterungen von vShape ermöglichen es Unternehmen zudem, ihre IT vom Lebenszyklus von Anwendungen zu entkoppeln und ein betriebsorientiertes IT-Konzept umzusetzen statt eines Ansatzes, der auf Hardware-Stacks basiert. Dies eröffnet Unternehmen einen flexiblen Weg, um die unvermeidliche Zunahme der Datenbestände und die damit verbundenen Herausforderungen im Bereich Datenmanagement zu bewältigen – und dies alles, ohne sich an einen einzigen Hersteller zu binden.

Zitate
Bernhard Brandwitte, Vice President Storage Business, Fujitsu
“Jedes Unternehmen stellt individuelle Anforderungen an die IT-Umgebung, die sich zudem kontinuierlich ändern und weiterentwickeln. Aber ein Faktor betrifft alle Unternehmen gleichermaßen: das geradezu explosionsartige, exponentielle Wachstum ihrer Datenbestände. Zwar kann niemand in die Zukunft blicken. Doch Fujitsu vShape ermöglicht es Unternehmen, sich für künftige Entwicklungen zu rüsten, indem es ihnen eine flexible Basis zur Verfügung stellt. Als vollständig virtualisierte IT-Umgebung bietet vShape die erforderliche Flexibilität, um auch künftige Anforderungen an Storage-Umgebungen erfüllen zu können."

Manfred Reitner, Senior Vice President & General Manager EMEA, NetApp
“Fujitsu vShape ist nun erstmals mit NetApp Clustered Data ONTAP verfügbar. Dies erlaubt in konvergenten Infrastrukutren ein nahtloses Scale-out der Storage-Kapazitäten sowie eine konsistente Verwaltung der Daten. Unternehmen profitieren in erheblichem Maße davon, dass Clustered Data ONTAP Zeiten geplanten Stillstands reduziert und es ihnen ermöglicht, Servicearbeiten an ihrer Infrastruktur durchzuführen, ohne dass der Zugriff auf Daten und Anwendungen unterbrochen wird. In Verbindung mit anderen führenden Rechner- und Netzwerktechnologien bietet Fujitsu mit vShape somit ein strategisches 'All-in-One'-Konzept für Rechenzentren und Cloud-Infrastrukturen."

Marcus Jewell, Vice President von Brocade, EMEA
“Fujitsus neue vShape-Lösung, inklusive der Ethernet-Switches von Brocade und NetApps Clustered Data ONTAP, erweitert die Fähigkeit von Fujitsu, eine offene Virtualisierungslösung bereitzustellen, die Kunden auf einfache Weise erweitern und managen können. Unternehmen wollen Lösungen, die einfach zu implementieren sind und gleichzeitig ihre Anforderungen in Bezug auf Skalierbarkeit und Verfügbarkeit erfüllen. Brocades Ethernet-Switches, die in vShape integriert sind und von Fujitsu unterstützt werden, erlauben es Kunden, nur diejenigen Komponenten zu erwerben, die sie aktuell benötigen. Wenn die Anforderungen steigen, können sie später ihre IT-Infrastruktur und Netzwerke problemlos um weitere Ports und übergeordnete Services ergänzen." 

Verfügbarkeit
vShape, inklusive PRIMERGY Server, NetApp Storage, Brocade Switches und Virtualisierungssoftware von VMware oder Microsoft, ist direkt über Fujitsu oder über die Channel Partner erhältlich. 

Weitere Informationen zu Fujitsu vShape erhalten Sie über

  • vShape Anwenderberichte: http://www.go-vshape.com/de/anwendungen 
  • NetApp ONTAP 8 Storage-Plattform: http://www.netapp.com/de/products/platform-os/data-ontap-8/unified-architecture.aspx

Fujitsu ist auf der CeBIT an folgenden Ständen vertreten:

  • Fujitsu-Stand: Halle 7, Stand A28
  • api Computerhandel, Halle 15, Stand D21, (Zutritt nur für ITK-Fachhändler, Aussteller und Journalisten)
  • Intel Pavillon P37, Nord LB/forum
  • SAP HANA Showroom: Halle 4, Stand C04 (SAP-Stand)
  • Software AG: Halle 4, Stand C11

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 162.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (46 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 10 March, 2014