Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2013>
  6. Retail 3.0: Fujitsu SAP-basiertes Komplettportfolio für den Handel

Retail 3.0: Fujitsu SAP-basiertes Komplettportfolio für den Handel

October 28, 2013

Auf einen Blick: 

  • Individualisierte Zielgruppenansprache in Echtzeit über alle Kanäle
  • SAP Retail Demo & Competence Center in Neckarsulm und Hamburg

Fujitsu bietet gemeinsam mit der Tochtergesellschaft TDS AG ein neues Komplettportfolio an Hardware, Software und IT-Services an. Das Angebot rund um SAP Retail adressiert speziell die Anforderungen von Handelsunternehmen, die bereits SAP einsetzen oder den Einsatz planen. Es integriert neueste SAP-Technologien wie SAP HANA für Auswertungen in Echtzeit oder das SAP Customer Activity Repository (CAR) für eine verbesserte Zielgruppenansprache am Point of Sale (POS) und die Verbindung von stationärem Handel und digitalen Kanälen zum No-Line-Commerce. Händler können damit ihre Kosten reduzieren, die Effizienz ihrer Prozesse von der Beschaffung über Logistik und Warenverteilung bis hin zu Promotion, Verkauf und Kundenservice verbessern sowie das Zusammenwachsen ihrer unterschiedlichen Vertriebskanäle vorantreiben.
Auf dem Weg zum Realtime Enterprise

Das Angebot ermöglicht es Handelsunternehmen beispielsweise, regionale Lieferanten einfach in ihre Prozesse und Infrastruktur einzubinden, vollkommen neue Geschäftsansätze und Vertriebsmöglichkeiten durch personalisierte Werbung und Angebote auf Basis von Echtzeitdaten am POS umzusetzen oder das Potenzial mobiler Endgeräte zur Prozessoptimierung im stationären Handel voll auszuschöpfen. Das Portfolio umfasst die Beratung vom Store bis ins Data Center und vom Business Prozess bis zur Hardware. Es bildet die integrative Klammer von der Filiale zum Backend und schließt Hardware wie Scanner- und Bezahllösungen mit ein. Enthalten sind außerdem Software wie Sales- und Marketing-Lösungen, Filialsysteme, Analytics und Archivierungssysteme. Zudem stehen Mobile Lösungen sowie Services – etwa für das Cash Management oder das Cloud Computing zur Verfügung.

Retail Demo & Competence Center in Neckarsulm und Hamburg
Damit Handelsunternehmen sich ein Bild vom gesamten Portfolio machen und den Einsatz der neuen Technologien ohne Investitionsrisiko testen können, haben Fujitsu und TDS in Neckarsulm und Hamburg Retail Demo & Competence Center eingerichtet. Dort können Unternehmen live und risikolos die Möglichkeiten der angebotenen Lösungen und Services testen. Vor Ort stehen unterschiedliche Systeme und Anwendungsszenarien zur Verfügung: So beispielsweise die EDI-Anbindung lokaler Produzenten, die Echtzeitanalyse des stationären Warenbestands oder des Kundenverhaltens („360-Grad-Sicht auf den Kunden“) mittels der In-Memory-Technologie SAP HANA oder die Einbindung mobiler Endgeräte in Marketingkampagnen oder den Bezahlprozess (Mobile Payment). 

Zitate:
Claus Gabriel, Senior IT Consultant bei Fujitsu:
„Der Verbraucher 3.0 ist bereits Realität. Er ist mobil, informiert und anspruchsvoll. Er möchte beim Einkauf zielgerichtet angesprochen und optimal informiert werden – sowohl am stationären POS als auch beim Shopping-Erlebnis über digitale Kanäle. Diesen Anforderungen müssen sich Handelsunternehmen heute stellen, wenn sie langfristig erfolgreich sein wollen. Mit der richtigen Lösung ist das kein Problem – und diese stellen wir zusammen mit TDS bereit.“

Dr. Rolf Hiddessen, Retail-Experte bei TDS
 
„Die großen Onlinehändler geben den Innovationstakt für Retail 3.0 vor. Das setzt Retailer unter einen hohen Druck, eröffnet ihnen aber auch enorme Chancen. Wir bieten ihnen Lösungen, diese zu nutzen. Unser weltweit einzigartiges Komplettportfolio vereint die Kompetenzen von TDS im Bereich SAP mit mehr als 30 Jahren Erfahrung von Fujitsu bei über 500 Handelsunternehmen mit rund 82.000 Filialen weltweit.“

Weitere Informationen gibt es unter www.fujitsu.com/de/solutions/industry/handel/ sowie live vor Ort auf dem Fujitsu Forum am 6. und 7. November in München.

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 162.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (46 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 28 October, 2013