Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2013>
  6. Neue SPARC Server von Fujitsu und Oracle bieten höchstmögliche Ausfallsicherheit und optimieren damit Kundeninvestitionen

Fujitsu und Oracle geben weltweite Verfügbarkeit der neuen Fujitsu M10 Server bekannt

April 12, 2013

Auf einen Blick

  • In Fortführung ihrer über 20-jährigen Partnerschaft und als Ergebnis ihrer führenden Rolle bei der Entwicklung geschäftskritischer Computing-Umgebungen geben Fujitsu und Oracle die weltweite Verfügbarkeit der Fujitsu M10 Server bekannt. Diese basieren auf dem 16-Kern-Prozessor SPARC46 X.
  • Die M10 Server von Fujitsu bieten die Mainframe typische Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Funktionstüchtigkeit. Sie profitieren damit von den Erfahrungen, die Fujitsu in über 60 Jahren Mainframe-Entwicklung in Sachen maximaler Skalierbarkeit bei geschäftskritischen Arbeitslasten erworben hat.
  • Fujitsu M10 Server können dank ihrer modularen Architektur und CPU-Aktivierung dynamisch von 1 bis zu 64 Prozessoren skaliert werden. Dies erlaubt Kunden auf einfache Weise, Rechenressourcen in Form von Building Blocks hinzuzufügen. Sie können so auf sich ändernde Arbeitslasten reagieren, ohne dass Ausfallzeiten für bestehende Anwendungen entstehen.
  • Mit innovativen Technologien, wie Software on Chip und Liquid Loop Cooling, bieten Fujitsu M10 Server äußerst flexible Systemkonfigurationen einschließlich physikalischer Partitionierung und integrierter, kostenloser Virtualisierungstechnologien über Oracle VM Server for SPARC und Oracle Solaris Zones.
  • Fujitsu M10 Server unterstützen Oracle Solaris 10 und 11. Über das Oracle Solaris Guarantee Program sind sie binär kompatibel mit allen aktuellen und früheren SPARC Servern und bieten damit zusätzlichen Investitionsschutz.

Zitate
"NTT DATA begrüßt die Markteinführung der Fujitsu M10 Server. Wir haben die hohe Leistungsfähigkeit der Fujitsu M10 Server, die ihre Wurzeln in der Supercomputing-Technologie von Fujitsu hat, geprüft und können diese bestätigen. Die Fähigkeit, Informationen zu nutzen und zu verarbeiten, ist in den zurückliegenden Jahren zu einem entscheidenden Faktor für den unternehmerischen Erfolg oder Misserfolg geworden. Die Nachfrage nach der schnellstmöglichen Verarbeitung großer Datenmengen - Stichwort Big Data - steigt weiter dramatisch. Wir glauben daher, dass die Einführung der Fujitsu M10 Server uns eine Lösung in die Hand gibt, die unsere Kunden Vertrauen schöpfen lässt. Wir freuen uns darauf, die Einführung der Fujitsu M10 Server in unsere bestehende IT-Infrastruktur voranzutreiben, um den Anforderungen im Zeitalter von Big Data nach hochleistungsfähigen Rechenkapazitäten gerecht zu werden. Die Zukunft bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten das Geschäft unserer Kunden auf neue Art und Weise zu unterstützen. NTT DATA wird die herausragenden neuen Technologien des Fujitsu M10 nutzen, um neue IT-Lösungen zu entwickeln, die ihrerseits den Kunden von NTT DATA einen unmittelbaren Geschäftsvorteil ermöglichen", kommentiert Hiroshi Endo, Senior Vice President of Solution & Technology Company, NTT DATA Corporation.

"Der Fujitsu M10 ist ein hochleistungsfähiger Server. Kunden können dank ihm Entscheidungen in Echtzeit treffen und dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit in einer sich ständig ändernden Welt weiter verbessern", sagt Noriyuki Toyoki, Corporate Senior Vice President, Fujitsu. "Der Fujitsu M10 verdeutlicht unser Ziel unseren Kunden im Zeitalter von Big Data bestmögliche Ergebnisse zu bieten. Sie können mit dem Fujitsu M10 ihren ROI maximieren - dank dessen einzigartiger dynamischer Skalierbarkeit und seiner Verlässlichkeit der Mainframe-Klasse."

"Oracle begrüßt die neuesten Fujitsu M10 Server in der Familie der SPARC Server", sagt Oracle Chief Corporate Architect Edward Screven. "Oracle und Fujitsus enge Zusammenarbeit unterstreicht beispielhaft Oracles Streben nach höchster Leistung durch die Zusammenführung von Hardware und Software in Lösungen, die Kunden einen wesentlichen Nutzen generieren sollen."

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 162.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (46 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 12 April, 2013