Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2013>
  6. Fujitsu konsolidiert Backup- und Archivierungsinfrastrukturen mit neuer Generation der ETERNUS CS8000 Appliance

Fujitsu konsolidiert Backup- und Archivierungsinfrastrukturen mit neuer Generation der ETERNUS CS8000 Appliance

05. November 2013

Auf einen Blick:

  • Neue Generation der Data Protection Appliance ETERNUS CS8000 insbesondere für IT-Umgebungen mit starkem Datenwachstum
  • Größer und schneller als je zuvor: 300 Prozent mehr Speicherkapazität und ein um 50 Prozent höherer Datendurchsatz
  • Management großer Datenvolumina ohne Leistungseinbußen dank paralleler Datendeduplizierung 
  • Erweiterte Backup-Funktionalitäten für die flexiblere Nutzung von Cloud-Umgebungen und Remote-Standorten im Falle von Disaster Recovery

Fujitsu präsentiert auf dem Fujitsu Forum 2013 eine wegweisende Lösung für Unternehmen, die sich mit stetig zunehmenden Datenmengen konfrontiert sehen. Die neue Generation der erfolgreichen Data Protection Appliance ETERNUS CS8000 ermöglicht eine umfassende Konsolidierung in den Bereichen Unified Data Backup und Datenarchivierung. Bei der neuen Version der ETERNUS CS8000 wurden die Online-Backup-Kapazitäten auf Basis von Festplatten auf 15 Petabyte erweitert. Hinzu kommt ein nahezu unbegrenztes Near-Line-Datensicherungsvolumen basierend auf Tapes als Speichermedium. 

Mit der neuen Generation dieser Appliance untermauert Fujitsu die Rolle der ETERNUS CS8000 als vielseitigste Backup- und Archivierungslösung auf dem Markt. Hoch verfügbar und ausfallsicher bietet sie Unternehmen mehr Speicherplatz als je zuvor für die Sicherung ihrer Geschäftsdaten.

Alle Speicherressourcen auf den Festplatten und Tapes lassen sich virtualisieren und dies sowohl für Großrechner als auch offene Systeme. Dadurch bietet die ETERNUS CS8000 eine bislang unerreichte Flexibilität, was die Ausbalancierung der vier Eckpfeiler einer Datensicherungsstrategie betrifft: Geschwindigkeit, Speicherkapazität, Verfügbarkeit und Kosten. Mit der ETERNUS CS8000 können IT-Manager beim Sichern und Archivieren von Daten jederzeit die erforderlichen Service-Levels zur Verfügung stellen und gleichzeitig die Kosten optimieren.

Die CS8000 speichert Live-Daten von Produktionsservern und Mainframes in einem hoch skalierbaren Disk-Cache-Speicher. Die Informationen können im Cache verbleiben und stehen nötigenfalls umgehend wieder zur Verfügung. Alternativ dazu lassen sich Daten auf Tapes auslagern. Eine noch höhere Flexibilität bietet die Option, Daten sowohl auf Festplatten als auch auf Bandlaufwerken abzulegen.

Der interne Disk-Cache-Speicher der ETERNUS CS8000 verfügt in der neuen Version über eine leistungsstarke Datendeduplizierung. Dadurch lässt sich die Lösung als hoch effizientes Backup-Zielsystem einsetzen. Die Deduplizierungsfunktion verringert den Bedarf an Speicherplatz um den Faktor 10 bis 50. Fujitsu stellt die Deduplizierungstechnologie in Form eines Upgrades auch Kunden zur Verfügung, welche die vorherige Systemgeneration ETERNUS CS High End einsetzen.

Als einziges System auf dem Markt ist die CS8000 in der Lage, die rechenintensive Deduplizierung parallel auf mehreren Server-Knoten ihrer internen modularen Grid-Architektur durchzuführen. Dies stellt sicher, dass selbst bei Backup- und Restore-Operationen von Datenbeständen im zweistelligen Petabyte-Bereich keine Leistungsengpässe auftreten. Die ETERNUS CS8000 unterstützt zudem bis zu zehn voneinander unabhängige Deduplizierungs-Storage-Pools. Dies ist insbesondere für Service-Provider unverzichtbar, die mehrmandantenfähige IT-Umgebungen betreiben.

Mit der ETERNUS CS8000 lässt sich selbst die Backup- und Archivierungsinfrastruktur in großen Rechenzentren konsolidieren. Das zeigt auch die branchenweit führende Skalierbarkeit der Lösung: Die ETERNUS CS8000 stellt bis zu 15 Petabyte Speicherplatz zur Verfügung – ohne Einsatz von Datenkomprimierung und Deduplizierung. Damit bietet die Lösung im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell eine um 300 Prozent höhere Kapazität. Der Datendurchsatz beträgt 150 Terabyte pro Stunde - eine Verbesserung um 50 Prozent. Damit wird eine höhere Datensicherheit in IT-Umgebungen möglich, in denen die Datenbestände drastisch zunehmen, und dies ohne Abstriche bei der Performance.

NAS-File-Store mit integrierter Ausfallsicherheit
Die Network-Attached-Storage-Funktionalität (NAS) der ETERNUS CS8000 ermöglicht es, bis zu zwei Milliarden Dateien zu speichern. Dadurch steht eine leistungsstarke Konsolidierungsplattform für das Archivieren von Daten zur Verfügung sowie gleichzeitig ein Second-Tier-NAS-System, auf dem sich inaktive Daten ablegen lassen. Die in die ETERNUS CS8000 integrierte Funktionalität zur synchronen Datenspiegelung (Data Mirroring) erlaubt es Unternehmen, solch eine große Konsolidierungsplattform risikofrei zu betreiben. Eine erweiterte asynchrone Replikationsfunktionalität ermöglicht die Umsetzung von Disaster-Recovery-Strategien und dies über große Entfernungen hinweg. So lassen sich Daten beispielsweise zwischen Rechenzentren in Europa und Südamerika spiegeln.

Die ETERNUS CS8000 verfügt weiterhin über erweiterte Funktionen für das Caching und Kopieren von Daten. Dies macht die Appliance zum idealen Gateway, über das Daten in eine Cloud kopiert werden können. Das System verwaltet und konsolidiert einerseits alle Backup- und Archivierungs-Ziele im Unternehmensnetz und integriert Tape Libraries vor Ort oder an anderen Standorten. Andererseits kann die ETERNUS CS8000 auch Cloud Storage-Lösungen unterstützen, womit einem Unternehmen preisgünstige IT-Services zur Verfügung stehen, die es nach Bedarf für Disaster-Recovery-Maßnahmen nutzen kann.

Zitate
Hans-Dieter Wysuwa, Executive Vice President of Products, Systems, Technology and Channel, Fujitsu
„Unternehmen, die all ihre Backup- und Archivierungs-Daten auf einer zentralen Appliance wie der ETERNUS CS8000 speichern und verwalten, steht eine Lösung zur Verfügung, die hoch sicher, aber dennoch flexibel und kostengünstig ist. Zudem unterstützt die ETERNUS CS8000 eine breite Palette von Service-Levels für unterschiedliche Anforderungen und bietet eine zukunftssichere Skalierbarkeit. Mit der neuen Generation der ETERNUS CS8000-Architektur hilft Fujitsu seinen Kunden dabei, einen kontinuierlichen Geschäftsbetrieb sicherzustellen und gleichzeitig Komplexität und Kosten im laufenden Betrieb zu reduzieren.“ 

Preise und Verfügbarke
it 
Die ETERNUS CS8000-Systeme sind ab Dezember 2013 verfügbar. Die Preise variieren nach Konfiguration. 

Weitere Informationen erhalten Sie über 
ETERNUS CS Data Protection-Lösungen: http://www.fujitsu.com/fts/products/computing/storage/solutions/

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/at/

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 05. November 2013