Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2013>
  6. Fujitsu Technology Solutions präsentiert eine Anzahl von Weiterentwicklungen bei seinen ETERNUS DX Plattenspeichersystemen. Die Erweiterungen schaffen einen deutlich umfassenderen und tieferen Zugriff auf leistungshungrige Anwendungen wie Business Analytics, Datenbanken und OLTP-Anwendungen (Online Transaction Processing).

Fujitsu ETERNUS DX steigert Leistung um bis zu 50 Prozent ohne zusätzliche Kosten und durchbricht 1.000.000 IOPS-Grenze

23. Juli 2013

Fujitsu Technology Solutions präsentiert eine Anzahl von Weiterentwicklungen bei seinen ETERNUS DX Plattenspeichersystemen. Die Erweiterungen schaffen einen deutlich umfassenderen und tieferen Zugriff auf leistungshungrige Anwendungen wie Business Analytics, Datenbanken und OLTP-Anwendungen (Online Transaction Processing).

Um auch bei Lastspitzen das Tagesgeschäft optimal abwickeln zu können und die Service Level Agreements für geschäftskritische Anwendungen zuverlässig bereitstellen zu können, bietet Fujitsu eine kostenlose, unkompliziert als Download verfügbare Erweiterung für das ETERNUS DX8700 S2-Systems an. Diese Erweiterung steht sowohl als Einstiegsversion für kleine IT-Umgebungen als auch für größere Rechenzentren bereit. Durch die Weiterentwicklungen kann die Systemleistung um bis zu 50 Prozent gesteigert und die Input/Output-Abläufe (IOPS) auf bis zu eine Millionen pro Sekunde erhöht werden.

Fujitsu ist es ein großes Anliegen, jedem Kunden – unabhängig von Unternehmens- und IT-Budgetgröße – den Zugang zur Flash-Disk-Technologie zu ermöglichen und damit unternehmenskritische Anwendungen wie beispielsweise Business Analytics, OLTP und Big Data profitabel zu betreiben. Weitere Innovationen, die im Rahmen der ETERNUS DX-Produktlinie ab sofort verfügbar sind, unterstützen die Multi-Level-Cell Solid-State-Laufwerke (SSDs) und bieten neue Funktionen für das ETERNUS SF 15.3-Systemmanagement.

Verfügbarkeit
Die neuen Upgrades für die ETERNUS DX-Familie sind ab Juli 2013 weltweit verfügbar. Sie können während des laufenden Betriebs ohne Ausfallzeiten installiert werden. Die Fujitsu ETERNUS DX-Plattenspeicher-Familie wird über den Direktvertrieb sowie über Fujitsu Channel Partner vertrieben.

Technische Details

  • Leistungssteigerung des ETERNUS DX8700 S2 verbessert die SLAs geschäftskritischer Anwendungen
    Mit der neuen, als Download erhältlichen Systemerweiterung können Kunden eine allgemeine Leistungssteigerung ihrer Systeme von 25 bis 50 Prozent erreichen. Diese hängt von Blockgröße, Volume-Typ und RAID-Level ab. Tests zeigen, dass bis zu eine Million IOPS erreichbar sind. Ein neues, verbessertes Routing des zwischengesteuerten Datenflusses steigert Zugriffszeit sowie Reaktionszeit. Dadurch können Kunden höhere Lastspitzen abfangen, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen. Das neue Upgrade ist ab Ende Juli erhältlich und kann während des laufenden Betriebs ohne Ausfallzeiten installiert werden.
  • Sold-State Disk-Laufwerke mit Multi-Level-Cell-Technology ermöglicht mehr Leistung bei geringerem Preis für fast alle ETERNUS Systeme
    Mit der Implementierung der Mulit-Level-Cell-Technology bei 400 GB und 800 GB SSDs profitieren Kunden von der Flash-Disk-Technologie zu niedrigen Preisen. Sie können so leistungskritische Anwendungen wie Business Analytics, große OLTP-Anwendungen und Big Data besser unterstützen.
  • Neue Features der ETERNUS SF-Storage-Management-Software erhöhen Betriebseffizienz durch gesteigerte Automatisierung
    • Die Automated Storage Tiering (AST)-Funktion kann Grenzbereiche automatisch festsetzen, die auf Best Practices für Kapazitätsausgleich und Leistung basieren. Ein erweitertes Set von Parametern für Grenzbereiche und Quoten für Kapazitätszuteilung können so festgelegt werden, dass sie automatisch die Service Level Agreements erfüllen. Diese Verbesserungen reduzieren den Bedarf an Fachkenntnissen und nehmen Administratoren zeitraubende Recherche und Planung ab.
    • Anwendungsintegration macht Backup und Wiederherstellung zu einer einfachen Aufgabe
      Die ETERNUS SF 15.3 Software enthält einfach anzuwendende Assistentenprogramme, die Backup und Wiederherstellungsprozesse auf Microsoft Exchange Servern vereinfachen. Zudem helfen automatisierte Backups und Wiederherstellungen zugehöriger virtueller Maschinen den Kunden dabei, ungeplante Ausfallzeiten ihrer virtuellen Rechenzentrumsumgebungen zu reduzieren.

Weitere Informationen zur ETERNUS DX-Familie:
http://www.fujitsu.com/at/products/computing/storage/disk/eternus/

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/at/

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 23. Juli 2013