Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2012>
  6. Ideal für den globalen Unternehmenseinsatz: Fujitsu präsentiert zwei neue Modelle der ESPRIMO Produktfamilie

Ideal für den globalen Unternehmenseinsatz: Fujitsu präsentiert zwei neue Modelle der ESPRIMO Produktfamilie

Wien, June 14, 2012


Auf einen Blick

  • Neue, global verfügbare Produktlinie bietet Unternehmen Kostenersparnis
  • Mit dritter Generation der Intel® Core™ Prozessor-Familie ausgestattet
  • Neuer weltweit verfügbarer ESPRIMO Mini PC mit geringem Energiebedarf, reduzierter Wärmeabgabe und geringer Lärmemission
 
Fujitsu präsentiert seine neue, weltweit verfügbare Produktfamilie der ESPRIMO Desktop PCs mit weitreichenden Leistungsverbesserungen. Die neuen Modelle zeichnen sich durch standardisierte Architektur und Komponenten aus. Das macht sie attraktiv für Unternehmen und Organisationen, die durch weltweit einheitliche Standards von Skaleneffekten profitieren wollen.

Mit den neuen PCs, die jetzt mit Intel® Core™ Prozessoren der dritten Generation ausgestattet sind, reduziert Fujitsu weiter die Betriebskosten für Desktop Computing. Die energieeffizienten Modelle sind weltweit identisch. Diese Design-Philosophie führt Fujitsu auch bei den zwei ESPRIMO Desktop PC Modellen weiter fort.

Für große Unternehmen wird die Verwaltung ihrer weltweiten PC-Flotten zunehmend teurer und komplexer. Grund hierfür ist die Präsenz verschiedener Marken, Modelle, Designs und Formfaktoren mit unterschiedlichen Komponenten. Neben der Notwendigkeit, eine breite und vielseitige Auswahl an Hard- und Software-Treibern zu unterstützen, ist eine kurzfristige Reparatur für defekte PCs nur dann möglich, wenn entsprechende Ersatzteile vor Ort verfügbar sind.

Mit weltweit gleichen Standards für PCs können Unternehmen die Gesamtbetriebskosten für ihre PC-Flotte reduzieren. Wichtige Ersatzteile können vor Ort gelagert werden - das führt zu einer Verkürzung von Ausfallzeiten, da diese Teile garantiert für alle PCs geeignet sind. Weiter senkt die Standardisierung durch die reduzierte Anzahl von Hardware-Treibern den Zeitaufwand, der für die Systembereitstellung und Wartung benötigt wird.

Eine große Auswahl an Formfaktoren mit weltweit identischen Komponenten
Die beiden neuen Produkte im Fujitsu Portfolio sind der Small Formfaktor PC ESPRIMO E710 und der Mikrotower P710. Beide bestehen aus baugleichen Teilen, einschließlich Mainboard, Netzteil, Festplatte, optischem Laufwerk und Arbeitsspeicher-Modulen. Damit sie sich unterschiedlichen Umgebungen anpassen können, bietet Fujitsu sie in verschiedenen Konfigurationen an. Eine clevere Möglichkeit ist die FastOn-Technologie, mit der das System in nur 13 Sekunden hochfährt – und zwar vom Kaltstart bis zum Windows® Desktop. So ist es nicht erforderlich, den ESPRIMO PC über Nacht im Leerlaufbetrieb zu lassen, nur um einen langwierigen Systemstart sowie Login-Prozess zu vermeiden. Der Netzwerk-basierte Support ist einfach, da die Modelle ESPRIMO E710 und P710 mit Intel® Standard Manageability Technologie geliefert werden.

Fujitsu führt zudem einen dritten PC ein, den Mini-PC ESPRIMO Q910, der anstelle von mobilen Komponenten die Standard Desktop Technologie nutzt. Der ESPRIMO Q910 benötigt im Vergleich zu einem Standard PC nicht nur weniger Platz und reduziert durch die integrierte Stromversorgung den üblichen Kabelsalat, sondern ist zudem äußerst energieeffizient.

Mit optional erhältlichen Low Voltage-Prozessoren reduziert sich der Energieverbrauch, der mit Hilfe des Typical Energy Consumption (TEC)* Verfahrens ermittelt wird, auf 31,3 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr. Dadurch ist das System beispielsweise ideal für den Einsatz im Call Center. Gleichzeitig gewährleistet es nahtlose Netzwerkintegration und Administration dank der weiterentwickelten Intel® Desktop Manageability über die Intel® vPro™ Technologie.

Abgesehen von der geringen Größe zeichnet sich der ESPRIMO Q910 durch sein auffälliges Design aus, welches mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet wurde. Zudem ist er aufgrund der Zero Noise Option im Betrieb fast geräuschlos. Das hochentwickelte Energieversorgungs- und Kühlungsdesign von Fujitsu sorgt dafür, dass Systemlüfter bei Bedarf laufen und auf diese Weise sowohl Lärm- und Heizleistung als auch die Energiekosten über die gesamte Produktlebensdauer hinweg reduziert werden.

Preise und Verfügbarkeit
Die neuen Fujitsu ESPRIMO PCs sind ab sofort in Österreich erhältlich. Die empfohlenen Listenpreise für die Modelle ESPRIMO E710 und P710 starten bei 559 EUR und variieren je nach Konfiguration. Der empfohlene Listenpreis für den ESPRIMO Q910 liegt bei 799 EUR.

Zitat 
Dieter Heiss, Vice-President, Workplace Systems bei Fujitsu Technology Solutions
„Mit der Einführung unserer neuen weltweiten PC-Linie liefern wir Produkte, die bis ins Innenleben baugleich sind – bis hin zum Software-Image und System-Treiber. Fujitsu kann so Kunden in aller Welt von Peking bis Berlin garantieren, dass sie eine ‚echte‘ globale PC-Produktlinie mit voll austauschbaren Ersatzteilen erwerben. Die einzigen Elemente, die sich unterscheiden, sind die Stromkabel und die Sprache des Betriebssystems."

Johannes Baumgartner, Managing Director Österreich bei Fujitsu Technology Solutions
„Die standardisierte Architektur unserer Komponenten bietet Unternehmen und Organisationen weitreichende Vorteile. Die weltweit gleichen Standards führen zu einfacherer Wartung, geringeren Ausfallzeiten und können so die Betriebskosten reduzieren.“


Weitere Informationen zum ESPRIMO Sortiment
Lizenzfreie Bilder der Fujitsu ESPRIMO PC Familie sind abrufbar unter
http://mediaportal.ts.fujitsu.com/


– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 162.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (46 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 14 June, 2012
City: Wien