Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2012>
  6. Fujitsus Unified Data Protection Appliance senkt Wachstumskosten von Backup

Fujitsus Unified Data Protection Appliance senkt Wachstumskosten von Backup

31. October 2012


Auf einen Blick

  • Fujitsu ETERNUS CS800 S4: Data Protection Appliance mit flexibler Skalierbarkeit bei niedrigeren Wachstumskosten
  • Einsteigerversion mit umfassenden Funktionalitäten - einschließlich Deduplizierung, Datenreplikation und Path-to-Tape, alle Funktionalitäten ohne Aufpreis
  • Perfekt in Kombination mit Backup-Softwarelösungen von Symantec und CommVault 

Fujitsu stellt die neue Generation seiner Data Protection Appliance Fujitsu ETERNUS CS800 S4 vor. Diese ermöglicht Unternehmen ein flexibles Datenwachstum, ohne dass hohe Vorabinvestitionen nötig werden. Sie bietet kleinen Unternehmen umfassende Storage-Funktionalitäten zu einem Festpreis. Mittelständische Unternehmen erhalten ein nahtlos skalierbares System. Kleine und mittelständische Unternehmen können damit zu einem günstigen und transparenten Preis für ihre Datensicherung Sorge tragen. Gleichzeitig profitieren sie von Kostenvorteilen, da sich ihnen in Bezug auf ihre IT-Umgebung beziehungsweise ihre Backup-Medien mit der ETERNUS CS800 S4 keine Türen verschließen. 

Die Fujitsu ETERNUS CS800 S4 ist eine Data Protection Appliance für die Datensicherung auf Disk einschließlich Deduplizierung. Mit ihr gestalten sich Daten-Backup und Datenwiederherstellung effizienter und zuverlässiger. Anwender erhalten Funktionalitäten wie Deduplizierung, Replikation und Path-to-Tape in allen Versionen der Appliance, ohne dass zusätzliche oder versteckte Kosten damit verbunden wären. Damit ist Unified Data Protection für jedes Unternehmen zum Greifen nah. Mit der neuen Deduplizierungstechnologie wird der Speicherbedarf um bis zu 95 Prozent reduziert. Durch die Deduplizierung der Daten aller verbundenen Host-Systeme sinkt die benötigte Netzwerkbandbreite um den Faktor 20 und mehr1.

Kunden möchten nur für die Kapazitäten zahlen, die sie benötigen, um diese dann bei Bedarf entsprechend auszubauen. Ein weiterer Vorteil der Datensicherungslösung von Fujitsu ist daher ihre hohe Skalierbarkeit: Bei Bedarf lässt sich die Kapazität der Fujitsu ETERNUS CS800 S4 schrittweise auf bis 240 TByte erweitern. Anwender sind somit nicht gezwungen, zu einem größeren Modell zu wechseln, wenn sie mehr Speicherplatz benötigen. Erhebliche Kostensprünge bleiben ihnen erspart. Die Einstiegsversion der ETERNUS CS800 S4 hat ein Speichervolumen bis zu 10 TByte. Sie eignet sich vor allem für kleine und mittelständische Firmen sowie für den Einsatz in Außenstellen von Großunternehmen, die nicht mehr als 10 Tbyte an Speicher benötigen. Mithilfe der ETERNUS CS800 S4 können Unternehmen somit ihre Storage-Umgebung konsolidieren. Die Appliance ermöglicht es zudem erstmals, Daten entweder in Storage Area Networks (SAN) oder Network-Attached-Storage-Umgebungen (NAS) zu sichern. 

Die Fujitsu ETERNUS CS800 S4 arbeitet nahtlos mit den Datensicherungslösungen NetBackup und Backup Exec von Symantec sowie Simpana von CommVault zusammen. Das hat folgende Vorteile: Mit der Appliance von Fujitsu kann der Nutzer Zielsysteme konsolidieren und deren Betrieb einfacher gestalten. Die Backup-Lösungen erlauben es dagegen, Backup-Prozesse vom Server zu den Zielsystemen auf effiziente Weise zu verwalten. 

Die ETERNUS CS800 S4 ist zudem eine der ersten Appliances, die Symantec NetBackup OST mit A.I.R (Auto Image Replication) unterstützt. Dadurch ist es einfacher, Backups auf Systemen an entfernten Standorten zu erstellen und eine Disaster-Recovery-Strategie umzusetzen. Hervorzuheben ist die Option, auf der Appliance einen CommVault-Media-Agent zu installieren. Dadurch lassen sich Daten direkt auf die ETERNUS CS800 S4 übertragen, ohne dass dazu spezielle Server-Hardware erforderlich ist. Außerdem wird dadurch weniger Netzwerk-Bandbreite benötigt. 

Zitate
Johannes Baumgartner, Managing Director bei Fujitsu Technology Solutions Österreich:
"Effiziente Datensicherung ist für Unternehmen jeder Größe lebenswichtig. Die neue Generation der Data Protection Appliances ETERNUS CS800 bietet Kunden eine effiziente, zuverlässige und erschwingliche Möglichkeit, um ihr ,Tafelsilber' nachhaltig zu schützen. Mit der ETERNUS sind unternehmenskritische Daten jederzeit sicher, gleich ob sie sich in einem Storage Area Network oder auf Network-Attached-Storage-Systemen befinden, und unabhängig davon, ob der Kunde Festplatten oder Tapes als Speichermedium bevorzugt."

Anmerkungen für Journalisten
Diese Angabe von Fujitsu basiert auf zahlreichen Kundenreferenzen aus dem privaten und öffentlichen Sektor wie beispielsweise Nassauische Heimstätte / Wohnstadt (siehe Anwenderbericht (220 KB))

Weitere Informationen über Fujitsu Storage-Lösungen und die ETERNUS CS800 S4 
http://www.fujitsu.com/at/products/computing/storage/solutions/
http://www.fujitsu.com/at/products/computing/storage/solutions/eternus/cs800 

Bildmaterial
http://mediaportal.ts.fujitsu.com/?r=29468
http://mediaportal.ts.fujitsu.com/?r=29467

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/at/

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 31. October 2012