Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2012>
  6. Fujitsu mit neuem Großauftrag im Raiffeisen Bankensektor

Fujitsu mit neuem Großauftrag im Raiffeisen Bankensektor

September 18, 2012

 

Auf einen Blick

  • Rahmenvereinbarung über zweijährige Zusammenarbeit
  • Mehr als 12.000 ESPRIMO PCs und bis zu 1.000 PRIMERGY Server
  • Nähe zur Produktion und globalen Produktentwicklung in Augsburg (DE) sowie Green IT-Kompetenz als größtes Plus

Mit einem neuen Großauftrag kann Fujitsu Technology Solutions in Österreich punkten: Anfang August wurde mit dem Raiffeisen Bankensektor ein Rahmenvertrag über die Erneuerung aller PCs und Monitore sowie der dezentralen Server für Österreich unterzeichnet. Die Laufzeit beträgt zwei Jahre, der Lieferumfang erstreckt sich auf mehr als 12.000 ESPRIMO PCs, rund 2.000 Monitore sowie ca. 1.000 PRIMERGY Server. Die erste Tranche wurde bereits abgerufen, der definitive Roll-Out soll im November starten.

Damit startet Raiffeisen eine groß angelegte Erneuerung seiner IT-Infrastruktur. Das Ziel ist die Erneuerung der bestehenden Server und aller IT-Arbeitsplätze in den Raiffeisenlandesbanken, den regionalen Raiffeisenbanken sowie der Rechenzentren mit innovativen und extrem energieeffizienten Produkten. Zum Einsatz gelangen vor allem Produkte wie der mit einem Intel® CoreT i5 ausgestattete ESPRIMO Q910, der elegante Mini-PC für die moderne Büroumgebung, unter anderem ausgezeichnet mit dem Red Dot Design Award. Darüber hinaus kommen die mit dem einzigartigen 0-Watt-Patent ausgestatteten Monitore der Fujitsu Advanced Serie sowie die mit einem Intel® Xeon® E5 Prozessor ausgestatteten PRIMERGY TX-200 Server der neuesten S7-Generation zur Anwendung. Allen gemein sind ein äußerst niedriger Stromverbrauch sowie ein exzellenter Wirkungsgrad. Mit diesem Projekt geht Raiffeisen neue Wege - im Rahmen des Projektes "Eine IT" erfolgt zum ersten Mal eine gemeinsame und einheitliche Beschaffung für alle Teile des Raffeisen-Bankensektors in ganz Österreich.

"Wir sind stolz, eine der größten österreichischen IT-Ausschreibungen für uns gewonnen zu haben. Für Fujitsu Technology Solutions ist das von besonderer Bedeutung - es bestätigt erneut die Richtigkeit unserer Positionierung als einziger europäischer Hersteller mit Fokus auf maßgeschneiderte Produkte und anspruchsvolle Green IT-Lösungen. Das stellt einen großartigen Erfolg für die Niederlassung in Österreich und die Fortsetzung einer bewährten Kooperation dar - schließlich blicken wir bereits auf eine langjährige gute Zusammenarbeit mit dem Raiffeisen-Bankensektor zurück", betont Johannes Baumgartner, Managing Director Österreich bei Fujitsu Technology Solutions.

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 162.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (46 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 18 September, 2012