Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2012>
  6. Fujitsu erweitert Strategie und Produktportfolio im Bereich Flash Storage

Fujitsu erweitert Strategie und Produktportfolio im Bereich Flash Storage

October 30, 2012


Auf einen Blick

  • Fujitsu wird Wiederverkäufer der Hochgeschwindigkeits-All-Flash-Storage-Arrays Violin 6000 von Violin Memory
  • Anwender können ihre Anforderungen in Bezug auf Leistung und Kapazität optimal ausbalancieren
  • Partnerschaft mit Violin Memory ist dritter Eckpfeiler in Fujitsus dreistufiger Strategie im Bereich Flash-basierte Speicher-Systeme

Fujitsu stellt heute seine neue Strategie für Flash-basierte Storage-Systeme und entsprechende Erweiterungen seines Produktportfolios vor. Damit spricht Fujitsu Kunden an, die Storage-Systeme mit extrem hoher I/O-Leistung und niedrigen Latenzzeiten benötigen. Das Unternehmen hat zu diesem Zweck ein Reseller-Abkommen mit Violin Memory abgeschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung stellt Fujitsu seinen Kunden die High-Speed-All-Flash-Arrays Violin 6000 von Violin Memory zur Verfügung. Dank der Partnerschaft mit Violin Memory ist Fujitsu in der Lage, seinen Kunden eine ideale Lösung für Anwendungen anzubieten, deren Antwortzeiten maßgeblich von der Performance der Speichersysteme abhängen.

Die Vereinbarung mit Violin Memory ist einer der Eckpunkte in Fujitsus dreistufiger Strategie, mithilfe von Flash-Speicher-Technologien generell die Systemleistung zu erhöhen. Im ersten Schritt hat Fujitsu hoch skalierbare Storage-Kapazitäten mit herausragender Leistungsfähigkeit kombiniert. Dazu stattete Fujitsu seine festplattenbasierten Storage-Systeme der Reihe ETERNUS DX mit Solid State Drives (SSDs) und einem erweiterten Cache-Speicher aus. Die ETERNUS DX-Systeme zählen laut Benchmark-Tests zu den leistungsstärksten Speichersystemen auf dem Markt. Noch in diesem Jahr wird Fujitsu den Cache-Speicher der ETERNUS-DX-Systeme weiter ausbauen und damit die Performance nochmals deutlich erhöhen.

Im zweiten Schritt optimierte Fujitsu die Performance spezieller Workloads, etwa von VMware und Datenbanken. Zu diesem Zweck integrierte der Hersteller die PCIe-Flash-Karten-Technologie (Peripheral Component Interconnect Express) von Fusion IO in die Server-Systeme der Reihe Fujitsu PRIMERGY. Zudem lassen sich die Flash-Karten von Fusion IO durch die Integration von ioTurbine und DirectCache als Cache-Speicher bei ETERNUS DX RAID-Arrays einsetzen.

Dritter Eckpunkt der Flash-Storage-Strategie von Fujitsu bildet jetzt die Kooperation mit Violin Memory. Mit der Violin 6000-Familie stellt Fujitsu seinen Kunden Storage-Systeme mit einer extrem hohen Read/Write-Performance von bis zu 1 Million IOPS zur Verfügung. Diese ist in unterschiedlichen Szenarien unverzichtbar. Dazu zählen der Zugriff auf große Datenbanken, Server- und Desktop-Virtualisierung sowie anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Business Analytics und Big Data. Die Einsatzfelder erfordern All-Flash-Storage-Arrays, die speziell für Höchstleistung ausgelegt sind.

Zitate

Marcus Schneider, Head of Product Development Group of Storage bei Fujitsu Technology Solutions
"Mit einem um die Violin 6000 Systeme erweiterten Produktportfolio bietet Fujitsu seinen Kunden eine ideale Mischung an Lösungen mit hoher Leistung und optimaler Speicherkapazität. Storage-Systeme der Reihe Fujitsu ETERNUS DX zeichnen sich dabei durch eine exzellente Performance und Skalierbarkeit bis in den Petabyte-Bereich hinein aus, die für Standard-Applikationen wichtig sind. Die All-Flash-Arrays von Violin Memory bieten dagegen eine maximale Performance, die für Virtualisierung, Datenbank-Anwendungen und Business Analytics erforderlich ist. In Violin Memory haben wir einen Partner gefunden, der nicht nur über Technologie der Spitzenklasse verfügt, sondern auch exzellente Kundenreferenzen vorweisen kann."

Don Basile, President und CEO, Violin Memory, Inc.
"Wir freuen uns sehr, dass Fujitsu die Violin Flash Memory Arrays zu einem Grundpfeiler seiner Flash Storage-Strategie bestimmt hat. In einer Welt, in der die Anforderungen an Applikationen weiter steigen, insbesondere was ihre Reaktionsfähigkeit in Echtzeit anbelangt, und immer mehr Anwendungen virtualisiert werden, sollten Rechenzentren den Einsatz von Flash Storage schneller vorantreiben. Mit den Violin Memory Flash Arrays erweitert Fujitsu sein Storage-Portfolio um eine Lösung, mit der die Workload im Data Center wirtschaftlich und in einem angemessenen Service-Level bewältigt werden kann."

Preise und Verfügbarkeit
Kunden können die Flash-basierten Storage-Arrays der Reihe Violin 6000 ab sofort bestellen. Die Systeme sind über Fujitsu sowie Fujitsu Channel Partner erhältlich. Die Preise variieren je nach Konfiguration und Speicherkapazität der Appliances. Das kleinste voll konfigurierte System ist ab 175.000 Euro erhältlich.

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 162.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (46 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 30 October, 2012