Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. News/Presse/Infos >
  4. Presse >
  5. 2012>
  6. Fujitsu Thin Client FUTRO Z220: hohe Leistung, Kostenersparnisse, kompaktes Design

Fujitsu Thin Client FUTRO Z220: hohe Leistung, Kostenersparnisse, kompaktes Design

19. Oktober 2012


Auf einen Blick

  • Erster System-on-a-Chip (SoC) Thin Client, der auf ARM-Architektur basiert
  • Zwei verschiedene Betriebsarten: Vollständig verwalteter Modus, der auf marktführender Scout Enterprise Management Lösung fußt, oder wirtschaftlich auto-adaptiver Modus mit automatischer Verbindung zur bevorzugten Backend Infrastruktur
  • Vorteile für Unternehmen: Kosteneinsparungen, leicht aufrüstbar auf vollständig verwaltetes System

Fujitsu stellt mit dem neuen FUTRO Z220 die nächste Generation der Thin Clients vor. Der FUTRO Z220 ist der erste System-on-a-Chip (SoC) Thin Client, der auf einer leistungsstarken und effizienten ARM-Architektur basiert. Diese ist mit einer Hardware-gestützten Protokolloptimierung ausgestattet. Der FUTRO Z220 füllt die Lücke zwischen Zero Client- und Thin Client-Systemen. Damit bietet er einen flexiblen sowie wirtschaftlichen Einstieg in Server-basiertes Computing und in virtuelle Desktop Infrastruktur Umgebungen. Der FUTRO Z220 ist ab Anfang November 2012 bestellbar. Zu sehen ist er unter anderem auf dem diesjährigen Fujitsu Forum vom 7. bis 8 November in München.

Der Fujitsu FUTRO Z220 bietet bei Thin Client-Umgebungen einen wesentlichen Kundenvorteil. Denn er erlaubt erstmalig die Wahl der Betriebsarten: entweder auto-adaptiv oder vollständig verwaltet. Für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs), die keine vollständige Verwaltung benötigen, spart die automatische-adaptive Option Kosten. Zudem benötigt diese Option keine Installation. Das liegt an der Betriebsart, die sich sofort mit bestehenden Server-basierten Computing-Architekturen und den virtuellen Desktop Infrastruktur Umgebungen verbindet. Die vollständig verwaltete Option mit Scout Enterprise liefert größeren Unternehmen alle Vorteile eines Thin Client-Systems mit einer erstklassigen Management-Software für eine einfache Administration.

Mit dem FUTRO Z220 kommt Fujitsu den sich ständig ändernden Bedürfnissen von Unternehmen entgegen: Von einem auto-adaptiven Modus kann schnell und einfach in ein vollständig verwaltetes System gewechselt werden - und das sogar zu einem späteren Zeitpunkt.

Auch optisch passt sich der FUTRO Z220 ideal an: Er ist kleiner als die meisten Schreibtischtelefone. Das schmale Design des Fujitsu FUTRO Z220 ist das Ergebnis einer neuen, effizienten ARM-Architektur. Sie sorgt für einen niedrigen Stromverbrauch und verspricht zugleich eine hervorragende Leistung. Dank der lüfterlosen Konstruktion bleibt die Arbeitsumgebung ruhig. Mit dem speziell entwickelten eLux RT-Betriebssystem bleibt die Benutzerführung dabei einfach und vertraut.

Gezeigt wird der Fujitsu FUTRO Z220 auf folgenden Veranstaltungen:
Citrix SynergyOpen a new window in Barcelona, 17.10.-19.10.2012
Fujitsu Forum in München, 7.11.-8.11.2012

Verfügbarkeit
Ab Anfang November kann der FUTRO Z220 bestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab Januar 2013. Der Fujitsu FUTRO Z220 ist bei Resellern oder online verfügbar unter: http://de.fujitsu.com/resellerlocator/.

Zitat
Johannes Baumgartner, Managing Director Österreich bei Fujitsu Technology Solutions
"Immer mehr Unternehmen implementieren server-basierte Computing-Architekturen und virtuelle Desktop Infrastrukturen. Die Konsequenz sind individuelle Lösungen, die optimal zu ihrer Infrastruktur und Unternehmensgröße passen müssen. Der Fujitsu FUTRO Z220 bietet genau diese Optionen und ist auch für kleinere Budgets geeignet. Er entspricht genau den Anforderungen des IT-Managements, ohne dabei Abstriche bei der Sicherheit zu machen."

Weitere Informationen zu dem Fujitsu Futro Z220 finden Sie unter
http://www.fujitsu.com/at/products/computing/pc/thin-clients/futro-z220/index.html

– Ende –

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/at/

Pressekontakt:

Ecker & Partner
Mag. Ulrike Schmid
Tel.: +43 (0)1 599 32 – 30
u.schmid@eup.at

Datum: 19. Oktober 2012