Skip to main content

Über Intel

Intel Intel, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert zentrale Technologien des Computingzeitalters – Mikroprozessoren, Chipsätze, Software und Services. Dabei beliefert Intel längst nicht mehr vorrangig die PC Industrie, sondern stellt die grundlegende Intelligenz für eine ganze Reihe von Produkten bereit – von mobilen Geräten mit niedrigem Energieverbrauch bis hin zu den leistungsfähigsten Supercomputern der Welt.

Aktuelle Unternehmensdaten
Intel beschäftigt weltweit über 107.000 Mitarbeiter in mehr als 60 Ländern. Sitz der Zentrale ist Santa Clara in Kalifornien. CEO ist Brian M. Krzanich, Präsidentin ist Renée J. James. Bei einem Umsatz von 52,7 Mrd. US-Dollar erzielte Intel im Geschäftsjahr 2013 einen Nettogewinn von 9,6 Mrd. US-Dollar.

Technologie und Strategie
Intel entwickelt komplette Technologieplattformen bestehend aus Mikroprozessor, Chipsatz, Kommunikationsbausteinen, Software und Services. Im Fokus steht dabei eine immer höhere Rechenleistung bei größtmöglicher Energieeffizienz, Sicherheit und Konnektivität. Für die Zukunft fokussiert sich Intel auf die Bereitstellung der Kapazitäten für den immensen Bedarf an Rechen-, Speicher- und Netzwerkkapazität, hervorgerufen durch die weltweite Vernetzung in der Cloud und die somit steigende Bedeutung von Rechenzentren zur Verwaltung der riesigen Datenmengen. Zudem stehen Innovationen rund um mobile Endgeräte mit den Themen UltrabookTM, Smartphones und Tablets im Mittelpunkt. Des Weiteren liegt das Augenmerk auf Intelligenten (Embedded) Systemen mit Lösungen für die Bereiche Automobil, Transport und Verkehr, Automatisierungsindustrie, Retail oder das Gesundheitswesen.

Intel engagiert sich aktiv in gesellschaftlichen Fragen wie der Bildung, Umweltverträglichkeit der IT und regionalen sozialen Projekten.

Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroomOpen a new window und http://blogs.intel.comOpen a new window.