Skip to main content
  1. Home >
  2. Über Fujitsu >
  3. Case Studies>
  4. Raiffeisen Informatik GmbH

Raiffeisen Informatik GmbH

"Wir haben uns von der Hochwertigkeit der Fujitsu ESPRIMO PCs und der Fujitsu PRIMERGY Server überzeugt, sodass wir diese Systeme flächendeckend für alle von uns betreuten Raiffeisen-Bankstellen in Österreich angeschafft haben. Die logistische Abwicklung mit Fujitsu lief dabei tadellos"

Mag. Alexander Pirngruber, Abteilungsleiter Betriebswirtschaft, GRZ IT Center GmbH Ing. Thomas Meyer, Prokurist, Raiffeisen Informatik GmbH

Der Kunde

Raiffeisen Informatik
Raiffeisen Informatik (www.raiffeiseninformatik.at) ist der größte österreichische IT-Anbieter. Seit über 40 Jahren bietet das Unternehmen professionelle IT-Dienstleistungen in den Bereichen IT Operations, Outsourcing, Client Management, Security Services, IT & Software Consulting etc. für Großkunden im In- und Ausland an. 2013 erwirtschaftete das Unternehmen mit ca. 3.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro. Raiffeisen Informatik verfügt über mehr als 100 Niederlassungen in 33 Ländern weltweit.

GRZ IT Center
Das GRZ IT Center wurde 1971 gegründet und ist heute eines der größten und erfolgreichsten Rechenzentren bzw. Infrastrukturhäuser Österreichs. Es ist schwerpunktmäßig als Data Center und Infrastruktur-Provider für Finanzdienstleister positioniert, das Produkt- und Dienstleistungsspektrum geht aber bereits seit Anbeginn weit über diesen Bereich hinaus. Es reicht vom Betrieb von Großrechnern, Servern und Netzwerken aller Art bis hin zum Application Service Providing.

Die Herausforderung

Durch die bisherige bundesländerspezifische Einkaufspolitik herrschten unterschiedliche Hardware- und Softwarestandards bei den Kunden von Raiffeisen Informatik und GRZ IT Center. Mittels einer von Raiffeisen Informatik und GRZ IT Center über alle betreuten Raiffeisenstandorte hinweg gemeinsam durchgeführten Ausschreibung konnte eine homogene Arbeitsplatz- und dezentrale Serverinfrastruktur erzielt werden.

Durch das Ausschreibungsvolumen ergaben sich für die Kunden kommerzielle Vorteile, die wiederum die Gesamtkosten für die erforderliche Umstellung positiv beeinflussten.

Die Lösung

Die Raiffeisen Informatik GmbH aus Wien und die GRZ IT Center GmbH aus Linz entschieden sich für Fujitsu ESPRIMO PCs der Serien E, P und Q. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf rund 20.000 PCs. Monitore und Zubehör wie Tastaturen oder SmartCard Reader waren ebenfalls Bestandteil des Lieferumfanges. Hinzu kommen mehr als 700 Fujitsu PRIMERGY Server, die im dezentralen Bankfilialnetz die wichtigsten Applikationen bereitstellen. Ein zentrales IT-Management für PCs und Server ermöglicht die Fernwartung sowie Fernsteuerung und erleichtert damit den Serviceprozess.

Kundenvorteile

In Sachen IT ist das Projekt ein Meilenstein für die österreichischen Raiffeisenbanken: „Erstmals haben wir die Einkaufspolitik zu einer gemeinsame Ausschreibung gebündelt“, erklärt Ing. Thomas Meyer von Raiffeisen Informatik. „Auf dieser Grundlage hat ein Komplettaustausch der PCs aller teilnehmenden Kunden in Österreich stattgefunden. Mit Fujitsu als Lieferant für PCs und Server konnte durch den gemeinsamen Einkauf ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis erreicht werden.“

Aber nicht nur die Hardware in den betreuten Raiffeisen-Bankstellen konnte durch diesen Schritt vereinheitlicht werden, sondern auch die Software, was wiederum den Austausch innerhalb der Bankengruppe erleichtert. Mittels made4you, dem Customizing von Fujitsu, wurden sämtliche Systeme im Produktionsprozess mit Inventarnummern versehen und gleichzeitig kundenspezifische Einstellungen vorgenommen. Dadurch konnte der Implementierungsaufwand verkürzt werden, und damit die Umstellung einer Bankfiliale mit geringstmöglichem Zeitaufwand realisiert werden. „Die Einrichtung vor Ort verlief sehr schnell“, so Thomas Meyer. „Mit dem Anschließen der Fujitsu ESPRIMO PCs in der Filiale erfolgte eine automatische Installation der restlichen Anwendungssoftware.“

Eine mit Raiffeisen gemeinsam entwickelte und implementierte Backup-to-Disk-Lösung gewährleistet größtmögliche Datensicherheit. Die Dauer der Datensicherung konnte damit dramatisch verkürzt werden. Alles in allem haben sich Fujitsu PRIMERGY Server als Filialserver über Jahre hinweg bewährt und sind Teil eines reibungslosen Filialbetriebes.

„Als Verantwortlicher für die Betriebswirtschaft sind mir neben den Einkaufskonditionen auch die Kosten für Rollout und den Betrieb wichtig. Die Service-Qualität von Fujitsu bei Logistik und Rollout war sehr zufriedenstellend. Es gab keine Probleme, was bei einem Projekt dieser Größe nicht selbstverständlich ist. Fujitsu hat uns nicht enttäuscht“, lobt Alexander Pirngruber, der die Betriebswirtschaft und den Einkauf bei der GRZ IT Center GmbH leitet.

„Sowohl die Fujitsu ESPRIMO PCs als auch die Fujitsu PRIMERGY Server arbeiten sehr energieeffizient und sind von hoher Qualität, was wiederum die Betriebskosten niedrig hält“, hebt Pirngruber wesentliche Entscheidungskriterien zugunsten der Produkte von Fujitsu hervor.

Dank der Homogenisierung sinkt der Betriebs- bzw. Verwaltungsaufwand für die PC- und Filialserver-Landschaft in den teilnehmenden Raiffeisenbanken. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit konnte sich Fujitsu erneut als verlässlicher Hersteller profilieren.

Fazit

Raiffeisen Informatik und GRZ IT Center bestätigten das gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Fujitsu-Hardware. So konnten Thomas Meyer von der Raiffeisen Informatik GmbH und Alexander Pirngruber von der GRZ IT Center GmbH ein gemeinsames positives Fazit ziehen:

„Die Mitarbeiter unserer Kunden sind sehr zufrieden mit der hohen Leistung der Fujitsu ESPRIMO PCs. Das Hochfahren verläuft jetzt deutlich schneller. Bisher dauerte diese Startphase etwa sechs Minuten, jetzt weniger als eine Minute. Die Qualität der Fujitsu-Hardware ist absolut top. Auch mit dem Ordering und der gesamten Abwicklung sind wir sehr zufrieden. Ein großes Dankeschön gilt dem Fujitsu-Projektteam in Österreich.“
Mag. Alexander Pirngruber, Abteilungsleiter Betriebswirtschaft, GRZ IT Center GmbH
Ing. Thomas Meyer, Prokurist, Raiffeisen Informatik GmbH

Kundenvorteile

  • Reduktion der Betriebs- und Servicekosten durch homogene Client- Server-Infrastruktur
  • Hohe Mitarbeiterzufriedenheit aufgrund höherer Leistung der Arbeitsplatz-PCs
  • Verkürzung der Datensicherungszeiten und Erhöhung der Datensicherheit in den Filialen
  • Reduzierte Energiekosten dank sparsamer Systeme
  • Zentrales und effizientes IT-Managementsystem als Bestandteil der Lösung, sowohl für die PRIMERGY Server als auch für die Arbeitsplatzrechner

Produkte und Services

  • Server: über 700 FUJITSU Server PRIMERGY TX200
  • PCs: über 18.000 Fujitsu ESPRIMO E910/P/910/Q910
  • Displays: über 3.500 19/22/23/24 Zoll
  • Services: Kundenspezifische Einstellungen und Inventarinformation; Rolloutsupport; wo gewünscht auch Wiedervermarktung der Altgeräte inkl. Datenlöschung mit Sicherheitszertifikat; Manageability wie Servermanagement (ServerView) und Intel® vPro™ Technologie

Download

Raiffeisen Informatik (223 KB)