Skip to main content

Yaqu Pacha

"Für Yaqu Pacha ist es elementar wichtig, hier in Europa über unsere Artenschutzprojekte in Südamerika aufzuklären. Mit dem ESPRIMO X erzeuge ich auf Veranstaltungen viel mehr Aufmerksamkeit als mit konventionellen Werbemitteln."

Dr. Lorenzo von Fersen 1. Vorsitzender, Yaqu Pacha e.V.

Der Kunde

Yaqu Pacha („Welt des Wassers“) e.V. ist eine unabhängige und über Spendengelder finanzierte Umwelt- und Naturschutzorganisation. Sie wurde 1992 vom Verhaltensbiologen Dr. Lorenzo von Fersen gegründet und führt seit 20 Jahren in Südamerika Projekte zum Schutz von Meeressäugetieren durch. Der Erhalt von aquatischen Säugetierarten wie dem La-Plata-Delphin, dem Küstenotter oder dem großen Tümmler in den Fluss- und Küstengewässern ist das Ziel der führenden Nicht-Regierungs-Organisation in Südamerika. Yaqu Pacha unterstützt Fischer vor Ort, arbeitet mit Wissenschaftlern und Behörden zusammen und gibt Empfehlungen, um die Überfischung und die Zerstörung von Lebensraum für Mensch und Tier zu verhindern. Zurzeit kümmern sich 25 ehrenamtliche Mitarbeiter und 400 Mitglieder von Yaqu Pacha um neun Projekte in Brasilien, Chile, Argentinien, Peru und Uruguay. Um diese Forschungsprojekte zur Beobachtung und Erfassung von Populationen wie auch Kampagnen zum Meeresschutz und zur Umweltpädagogik zu finanzieren, ist Yaqu Pacha auf langfristige Partnerschaften und Beiträge von Sponsoren angewiesen.

Die Herausforderung

Das Team um Lorenzo von Fersen sucht daher die Aufmerksamkeit für die Arbeit von Yaqu Pacha auf der nördlichen Hemisphäre und wirbt übers Internet, mit besonderem Engagement jedoch auf europäischen Messen und Kongressen mit dem Thema Meeres- und Naturschutz: „Yaqu Pacha mache ich natürlich dort bekannt, wo wir Freunde und Unterstützer unserer Arbeit finden. Wir fördern mit hoher Dringlichkeit Naturschutzprojekte in Südamerika, denn Initiativen zum Schutz der Robben in der Nordsee gibt es vergleichsweise ja genug. Der Amazonas-Delphin oder die Seekuh vor der Küste Brasiliens hat hingegen keine Fürsprecher“, fasst von Fersen zusammen.

Die Lösung

„Ohne modernste Medien geht es nicht. Früher bin ich mit dem Diaprojektor von Vortrag zu Vortrag gereist. Das reicht heute nicht mehr aus. Um unser Zielpublikum zu erreichen, setzen wir professionelle Medien ein, die unsere Arbeit in Südamerika anschaulich und erlebbar machen.“ Lorenzo von Fersen hat in Zusammenarbeit mit Fujitsu eine Lösung gefunden, die das Interesse und die Begeisterung für Yaqu Pacha weckt: den ESPRIMO X913-T.

Die Vorzüge

Wenn Lorenzo von Fersen die ESPRIMO X913-T PCs auf seinem Messestand aufbaut, entsteht wahrlich ein Point of Interest. Sofort ist die Aufmerksamkeit geweckt, die Leute bleiben stehen und informieren sich über Artenschutz in Südamerika und die vielfältige und wichtige Arbeit von Yaqu Pacha. Einblicke in die Fauna der bedrohten Meeressäuger gewährt der ESPRIMO X PC mit seiner App, die ganz simpel den Zugriff auf Bilder, Filme, Texte und Dokumentationen ermöglicht. Es ist, als sei man selbst mit dabei, bekommt einen Eindruck von der Beobachtung von Delphinschulen in Chile, die wichtig sind für die Zählung ihrer Population, oder erhält einen Einblick in das Leben der Küstenfischer an der Mündung des Rio de La Plata in Uruguay und Argentinien, die den Spagat leisten zwischen Erzielen ihres Lebensunterhalts und Schutz der Meeressäuger - schon ist man Mitglied von Yaqu Pacha, freut sich von Fersen: „Ich erreiche hier mit den modernen Medien natürlich schneller Begeisterung für unsere Organisation und unsere Projekte. In kürzerer Zeit gewinne ich mehr Kontakte, mehr Interessenten und Unterstützer für die Arbeit von Yaqu Pacha. Es geht uns aber nicht nur um möglichst viele Spenden, auch das Renommee von Yaqu Pacha steigt, da wir auffälliger im Auftritt sind als früher. Man beachtet uns stärker und wir kommen viel mehr, viel öfter ins Gespräch. Das ist sozusagen PR, die wir hier betreiben. Wir bekommen mehr Aufmerksamkeit. Das ist elementar wichtig für die Arbeit von Yaqu Pacha!“
Die App läuft unter Windows 8, dem neuesten Betriebssystem von Microsoft für hochwertige Business PCs. Oliver Bittis vom Berliner App-Spezialisten emotion touch hat mit seinem Team die App für Yaqu Pacha entwickelt: „Nachdem uns klar war, wie die Organisation aufgebaut ist und welche Ziele verfolgt werden, konnten wir die App so konzipieren und gestalten, dass durch Einbindung von Bild-, Film- und Tonmaterial eine sehr schöne interaktive App entstanden ist. Das Design und die Nutzerfreundlichkeit standen bei der Yaqu Pacha App im Vordergrund. Hilfreich hierbei war auch die Bauweise des ESPRIMO X, ein perfektes System für einen Point of Interest. Ich sehe da in Zukunft viele Möglichkeiten für dieses System, da man sich beim Entwickeln ganz einfach auf die Inhalte und die Usability konzentrieren kann“.

Zusammenfassung

Die Umwelt- und Naturschutzorganisation Yaqu Pacha nutzt zur Spenden- und Mitgliederwerbung ESPRIMO X913-T PCs, die auf Messen und Kongressen als Point of Interest um Aufmerksamkeit für die gemeinnützige und nachhaltige Arbeit der Organisation werben. Aufgrund der leichten Bedienung der attraktiven und funktionalen App-Oberfläche lassen sich multimediale Inhalte wie Filme, Fotos und Dokumentationen mühelos für Präsentationen und Mitgliederwerbung nutzen. Dr. Lorenzo von Fersen ist von der Wirkung der von Fujitsu und emotion touch entwickelten Lösung geradezu begeistert: “Wir von Yaqu Pacha verstehen uns als Botschafter des gesamten Ökosystems. Mit dem ESPRIMO X PC kann ich diese Komplexität entsprechend darstellen, wenn ich einen kurzen Film abspielen oder ein wichtiges Projekt mit Bildern oder einem kurzen Text zeigen kann. Mit der neuen Technologie ist das wesentlich einfacher, als wenn ich einen Flyer verteile oder, so wie früher etwa, einen Vortrag mit Diaprojektor gehalten habe. Ich erreiche in kürzerer Zeit mehr Leute als mit konventioneller Technik, und das ist für unsere Arbeit von enormer Bedeutung.”

Download

Casestudy Yaqu Pacha (103 KB)